Sponsored Ad

Xplore banner 1 schueleraustausch.de

Sponsored Ad

Xplore banner 2 schueleraustausch.de
Picture

(5.0)

Ich habe in Neuseeland viele Erfahrungen machen können, die mich selbständig und unabhängig gemacht haben. Ich hatte eine wundervolle Zeit und habe viele Freunde kennengelernt, sodass ich sogar nach einem Jahr nochmal hingefahren bin, um sie zu besuchen. Zudem spreche ich nun fließend Englisch und ich muss nicht mehr über die Formulierung nachdenken. Ich kann ein Auslandjahr mit NZEE nur empfehlen.

Mit meiner Gastfamilie habe ich eine zweite Familie gefunden, mit der ich immer noch Kontakt habe. Da meine Gastfamilie aus Schottland stammt, musste ich mich anfangs mit einem fast unmöglich zu verstehenden Akzent auseinandersetzten. Ich habe jedoch schnell gelernt sie zu verstehen. Am Ende meines Austauschjahres wurde mir sogar nachgesagt, dass ich teilweise schottisch klinge. Insgesamt war es eine gute Erfahrung in einer nicht einheimischen Gastfamilie zu leben. Wir konnten uns viel über das Land und die uns fremde Kultur unterhalten und hatten oft die gleichen Ansichten.

Das Whangaparaoa College in Neuseeland ist überhaupt nicht mit deutschen Schulen zu vergleichen. Die Fächerauswahl war unglaublich groß und es gab mehrere Gebäude auf einem enorm großen Gelände. Es gab ein Kurssystem, sodass man keine feste Klasse hat. Dadurch hatte ich die Möglichkeit sehr viele Leute kennenzulernen. Mir persönlich gefiel das Fach Outdoor Education am besten. Dort gehörte Bogenschießen und Kayak fahren zum Standardprogramm.

Die Ansprechpartner der Organisation kamen einmal im Term vorbei, um zu gucken wie es mir geht. Zusätzlich konnte man sich auch immer bei der Ansprechpartnerin melden, falls man ein Problem hatte. Ich war jedoch völlg zufrieden und hatte nie Probleme, aber ich wusste, dass ich wen habe, falls es mir schlecht gehen würde.

Insgesamt hatte ich ein tolles Jahr mit vielen Erfahrungen, die mich verändert und unabhängig gemacht haben. Ich kann ein Auslandsjahr und NZEE nur empfehlen.