Sponsored Ad

Xplore banner 1 schueleraustausch.de

Sponsored Ad

Xplore banner 2 schueleraustausch.de
K

(5.0)

Bevor ich Felix von NZEE getroffen habe, wusste ich noch gar nicht, wohin ich in meinem Auslandsjahr überhaupt soll. Aber im Gespräch wurde mir klar, dass NZEE meine Interessen und Vorlieben wichtig sind und sie alles dafür geben, mich zum am besten zu mir passenden Ort, in die beste Schule und in eine tollen Familie zu stecken. Noch zuhause wurden mir alle Fragen beantwortet und die meisten Ängste genommen. In einer großen Gruppe dahin zu fliegen und die ersten 3 Tage zusammen in einem Einführungscamp zu sein hat es leichter gemacht, zuhause zu verlassen, sehr viel Spaß gebracht und noch heute währende Freundschaften erschaffen. Dann ging's alleine weiter in den Süden und ich verbrachte ein wundervolles Jahr am Mount Aspiring College (kurz MAC) in Wanaka. Ich passte allerdings nicht richtig in meine Gastfamilie, jedoch war es kein Problem über die Schule und meine vielen Ansprechpartner dort eine neue und diesmal unglaublich tolle Gastfamilie zu finden. Am MAC zu lernen hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich bereue es noch immer, mich gegen den Schulabschluss dort zu entscheiden und diesen stattdessen in Deutschland zu machen. Die Schule hat so viel zu bieten, sehr empfehlenswert. In 'Outdoor Pursuits' beispielsweise geht man einmal die Woche: ski/snowboard fahren, klettern, Kayak fahren, Mountainbiken, Wandern, Rudern, u.v.m. Aber auch das ILC, also International Language Center, bietet für all die Austauschschüler dolle Sachen an. Die Damen dort haben immer ein offenes Ohr, helfen einem in jeder Situation und organisieren alles, was vorort organisiert werden muss. Egal ob ein Familienwechsel, eine Kontoeröffnung, eine Neuseeland-Tour in den Ferien oder oder oder! Außerdem planen sie Aktivitäten, Trips und Touren mit den Austauschschülern der Schule in den langen Sommerferien und der Prüfungszeit davor, falls man da nicht schon mit der Gastfamilie verreist!
Neben den Ansprechpartnern in der Schule konnte ich ebenso immer die NZEE-Agents erreichen, und wurde ebenso einmal pro Monat angerufen oder besucht, falls ich mich nicht bis dahin gemeldet habe um zu checken, dass alles im Lot ist. Die Leute von NZEE sind eben doch mehr wie coole große Geschwister, die auf einen aufpassen, statt strenge unnahbare Lehrer, die einem nur alles vermiesen und nicht weiterhelfen.
Ich könnte hier vermutlich noch ewig lange weiter erzählen mit all den tollen Erfahrungen meines Aufenthaltes in Neuseeland, aber stattdessen gebe ich lieber persönliche Feedbacks / beantworte Fragen per E-Mail, fragt doch einfach Felix nach meiner E-Mail Adresse :)
Aber so viel ist sicher, Neuseeland ist mir eine Heimat geworden, ich war 2013/2014 dort und war seitdem auch schon einmal für einen Monat über Weihnachten und Neujahr 2014 dort, um mit meiner Gastfamilie zu sein, meine Freunde wieder zu sehen, und einfach zu Weihnachten bei 27Grad am Strand (vom See) in dieser wunderschönen Stadt zu liegen.
Empfehlenswert ist auch mit NZEE nach Fiji zu gehen, dort haben wir eine wundervolle Woche zusammen mit vielen anderen deutschen Austauschschülern aus verschiedenen Städten Neuseelands gemacht verbracht.

1 Besucher fand dies hilfreich.

Geprüft von Schueleraustausch.de Alle NZEE Bewertungen