B

(3.4)

Vorbereitungszeit
Die Vorbereitungszeit (z.B. das Treffen in DÜ) war ziemlich hilfreich, besonders, wenn man über alltägliche Unterschiede vom deutschen zum amerikanischen vergleicht. Welcome Days waren damals für mich auch eine große Hilfe, vorallem im Erklären von "ungeschriebenen Regeln". Ich finde, die Aufklärung von mehr amerikanischen Problemen (z.B. Suizid von Schülern) ist stark misslungen, da niemand darauf eingegangen ist und viele Schüler mit solchen Situationen handeln mussten.

Betreuung
Fande ich extrem gut! Besonders den Fakt, dass man als Schüler mindestens zwei verschiedene Ansprechpartner hat.

Schule
GO BENGALS! Ich liebe meine amerikanische High School. Die Lehrer und Schüler waren sehr freundlich, gegenüber jedem, besonders Austausch- und Transferschüler. Meine Counselor sind auch immer sicher gegangen, dass es mir gut geht.

Familie
Meine 2. (Gast)Familie ist wundervoll. Sehr süßes, älteres Paar, die eine große Leidenschaft für Golf & Flachwitzen haben. Ich liebe die Murrays und will sie so schnell wie möglich besuchen!

1 Besucher fand dies hilfreich.

Geprüft von Schueleraustausch.net Alle EF Bewertungen