L

(4.2)

Ich wurde wirklich super in meiner Gastfamilie aufgenommen, man kann sich wirklich am Anfang nicht vorstellen das seine Gasteltern als ein richtiges Familienmitglied ansehen aber man merkt es nach der Zeit das sie dich so ins Herz schliessen, dass sie dich einfach wie eins ihrer Kinder behandeln. Das tut sehr gut, weil man ja nicht bei seiner Familie ist. Meine Gastmutter war seit Tag 1 wirklich meine Beste Freundin, ich hatte eine so starke Beziehung zu ihr, ich konnte echt über alles mit ihr reden. Es war schön zu wissen das jemand immer für mich da war und auch noch ist. Wir schreiben fast täglich.
Als ich den ersten Tag in die schule kam hab ich gleich schon freunde gefunden alle waren wirklich super offen und nett. Ich hätte mir es nicht besser vorstellen können.
Ich habe so viel über das ganze Jahr so viel für mein weiters Leben gelernt.
Ich würde dieses Jahr in Amerika für jeden nur empfehlen! Es war wirklich das beste Jahr meines Lebens.

Vorbereitung:
Die Vorbereitung war sehr gut gestaltet. Dadurch das ich zu dem EF Camp geflogen bin bevor ich dann zu meiner Gastfamilie gekommen bin, habe ich schon etwas über Amerika gewusst und konnte mich auch etwas besser mit der Sprache anfreunden.

Betreuung:
Ich fand die Betreuung okay, wenn man Probleme hatte konnte man immer seinen Betreuer anrufen oder auch direkt bei EF selber.

Ansprechpartner:
Mein Ansprechpartner im Austauschjahr war eigentlich zum Größten teil meine Gastmutter, weil ich ein sehr enges Verhältnis zu ihr hatte. Ich konnte aber auch meinen IEC jederzeit anrufen.

Familie:
Ich war echt sehr sehr zufrieden mit meiner Gastfamilie. ich hätte mir echt keine bessere vorstellen können.

Schule:
Schule fand ich auch echt super und es hat mega viel spass gemacht.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle EF Bewertungen