L

(4.8)

Vorbereitung

Meiner Meinung nach wurden wir sehr gut auf das Jahr im Ausland vorbereitet, weil alle Themen angesprochen wurden und uns schon von Anfang an gesagt wurde, dass jeder Austausch einzigartig ist, und er nicht mit anderen zu vergleichen ist.

Betreuung

Die Betreuung in den UK war gut, wir haben immer wieder unseren Local Coordinator in der Schule getroffen und sie hat uns Tipps gegeben und mit Problemen weitergeholfen. Als mein ursprünglicher Rückflug gecancelt wurde, hat CAMPS mir super nett geholfen und es mir möglich gemacht zwei Wochen länger als geplant zu bleiben. Außerdem fand ich super, dass wir in der Corona Zeit selbst aussuchen durften, ob wir nach Hause gehen wollen und einen Teil der Kosten zurückerstattet bekommen, oder ob wir im Gastland bleiben wollen. Viele andere Austauschschüler von anderen Organisationen haben nicht die Möglichkeit bekommen es sich selbst auszusuchen.

Schule

Ich bin in England zu einer Schule namens Torquay Academy gegangen. Diese Schule war hervorragend, auch wenn die Lehrer sehr strikt waren, was an sich ja gut ist. Man hatte einen sehr geregelten Stundenplan und außerdem einen Hausaufgabenplan. Meine Schule war perfekt für mich, da ich dort auch noch in Fächern wie Mathe und den Wissenschaften etwas dazugelernt hab, und nicht schon alles bereits wusste.

Familie

Ich habe meine Gastfamilie schon am 07/06/2019 bekommen und sie auch relativ bald kontaktiert. Als ich erstmals in England angekommen bin, waren bis zum 17. Oktober auch noch zwei Mädchen aus Kolumbien in meiner Gastfamilie, was mir sehr geholfen hat mich einzuleben. Über Weihnachten war ich zwei Wochen zuhause und dann bis Ende Juli in England. Ich hätte mir keine bessere Gastfamilie wünschen können und bin unglaublich froh, dass mein Auslandsjahr trotz COVID-19 noch bis zum Ende so schön war.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle CAMPS Bewertungen