Sponsored Ad

Aifs banner 468x60

Sponsored Ad

Banner skyscraper 120x600
L

(3.4)

das ist schwer zu sagen. denn ich habe so viele neue dinge erlebt... von car shows zu einem echten football spiel... neue leute ,neue freunde, tausende freizeitparks und vieles vieles mehr.. neue städte, neue strände... konnte mit meinen freunden in deren eigenen autos rumcrousen... naja und falls ihr wissen wollt wies wirklich ist probierts doch einfach selbst aus!

Vorbereitung:
die vorbereitung war echt ganz cool, weil wir vorher ein meeting hatten wo alles besprochen wurde und die eltern dadurch praktisch "seelisch" vorbereitet wurden dich gehen zu lassen.

Betreuung:
die Betreuung war ok,in meinem fall brauhcte ich nicht so viel unterstützung, hätte ich aber welche gebraucht wäre der Kontakt da gewesen

Ansprechpartner:
meine ansprechpartnerin(local coordinator) war immer für mich da falls ich was brauchte

Familie:
meine gastfamilie war die beste, die ich mir hätte vorstellen können... sie war komplett anders als ich das kannte trotzdem kamen wir total gut klar und sind immer noch in kontakt

Schule:
naja also eigentlich war die schule vom gebäude her ganz cool und halt typisch amerikanisch...ich hätte mir allerdings mehr gewünscht dass ich besser aufgneommen werden würde denn die meisten lehrer oder schüler wussten gar nicht dass ich ein austauschschüler bin. auch hätte ich mich gefreut wenn es im bereich sport mehr hilfestelungen im bezug auf wettkämpfe gegeben hätte.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle CAMPS Bewertungen