E

(3.6)

Vorbereitung

Ich war aufgeregt vor dem Auswahlgespräch, und dachte, jetzt geht es los und, dass danach bereits meine Gastfamilie ausgesucht wird. Für mich war es ein besonderer Moment. Die Atmosphäre war sehr entspannt und sehr nett.

Betreuung

Die Betreuung durch Ayusa war ausreichend und besonders das Vorbereitungstreffen war super. Man konnte andere Austauschschüler treffen und sich über Hoffnungen und Ängste austauschen und neue Leute kennenlernen. Ich war während des Austauschs mit vielen vom Vorbereitungstreffen in Kontakt. Vor Ort wurde ich einmal im Monat von der Betreuerin besucht.

Schule

Meine erste Schule war sehr weit von meinem englischen Zuhause entfernt und ich war teilweise 1,5 h mit dem Bus unterwegs und ich vertrage Busfahren nicht so gut. Der Direktor persönlich hatte mich überall herumgeführt und mir alles gezeigt. Nach 1,5 Wochen habe ich aber bereits die Schule gewechselt, weil die An- und Abfahrt so beschwerlich waren und ich oft so erschöpft nach Hause kam, dass ich nicht einmal mehr etwas essen konnte. Meine Betreuerin vor Ort hat sich sehr gut um den Schulwechsel gekümmert. Wahrscheinlich lag es an meiner Fremdsprachenauswahl (Französisch/ Spanisch), dass die erste Schule für mich ausgewählt wurde.
Ich hatte an der zweiten Schule kein Französischunterricht, aber habe mich dort auch wohler gefühlt und war nur 20 Minuten mit dem Bus unterwegs.

Familie

Meine Gasteltern waren schon Mitte Siebzig, hatten zwei Hunde und die Kinder waren schon erwachsen und ausgezogen. Trotzdem war meine Familie die beste Familie, die ich hätte bekommen können. Ich habe irgendwann auch bei Freundinnen die Vorteile davon gesehen, dass ich keine Gastkinder hatte. Meine Gastmutter hat sich prima um mich gekümmert und mich am Wochenende zu Freunden gefahren, denn es fuhr kein Bus. Sie haben mir vieles gezeigt. An das Essen musste ich mich gewöhnen und am Ende habe ich mich sehr auf das Essen zu Hause gefreut, obwohl meine Gasteltern immer versucht haben, mir jeden Essenswunsch zu erfüllen.
Ansonsten hatte ich sehr viele Freiheiten und habe mich jedes Wochenende mit meinen neuen Freunden getroffen und habe mit diesen Cornwall erkundet.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle Ayusa Bewertungen