Sponsored Ad

Ist leaderboard 468x60

Sponsored Ad

Ist skyscraper 120x600
T

(4.8)

Es war ein großartiges Austauschjahr und so überwältigend. Ich bin durch das Jahr offener geworden und scheue mich nicht auf Personen ganz offen zuzugehen. Die Schüler/innen werden zu deiner Familie und die Lehrer sind viel offener als wir es oft gewöhnt sind.
Allerdings musst du beachten dass die Schüler dort schon Freunde haben und manche auf den ersten Eindruck keine Freunde brauchen, die nach einem Jahr wieder weg sind. Ändere ihre Einstellung!!! Sei natürlich und gehe offen auf deine Mitschüler zu, um Ihnen zu symbolisieren das du interessiert bist. Erzähle ihnen etwas spannendes über dein Heimatland und lasse dich nicht von den Fragen abschrecken, die du gefragt wirst, denn diese sind manchmal sehr skurril.
Verbringe am Anfang viel Zeit mit deiner Familie um die besser kennenzulernen. Auch sie werden Geschichten aus deinem Heimatland lieben und dich oft danach fragen. Gehe auf jeden Fall zu allen amerikanischen Bällen weil die sind der reine Wahnsinn. Die Bälle sind genauso wie in den Filmen! Der wichtigste Tipp von allen ist aber das du offen bist und auf alle zugehst, denn das mögen die Amerikaner sehr gerne.

Vorbereitung:
Die Vorbereitung war sehr umfangreich und ich habe sehr viel davon mit in meinen Austausch genommen.

Betreuung:
Die Betreuung war sehr gut. Es war immer jemand da wenn man Hilfe brauchte und Treff hat sich sehr gut um mich gekümmert!

Ansprechpartner:
Es war immer jemand da der mit zur Seite stand.

Familie:
Sie haben mich wie ihr eigenes King behandelt und ich habe mich schnell wie zuhause gefühlt.

Schule:
Es war eine kleine Schule und somit sehr persönlich. Die Schüler/innen und Lehrer waren wie eine grosse Familie für mich.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle TREFF Bewertungen