Sponsored Ad

Aifs banner 468x60

Sponsored Ad

Banner skyscraper 120x600
Picture

(1.4)

Die von der Universalgelehrten der ansäßigen Organisation in Cordoba ausgesuchte Familie wahr enttäuschend, es wurde immer wieder mit dem Eigentum unseres Sohnes komische Dinge gedreht(Computer, Süßigkeiten, eigen gekaufter Geburtstagskuchen, aber auch Geld). Ein Tausch in eine andere Gastfamilie wollte man mit den Worten "Du bist so weiblich, du ziehst dich so weiblich an und bist daher mit95% der arg. Familien nicht kompatibel" verhindern. In der 2. Familie war es dann 6 Monate nahezu perfekt. Die hatte mein Sohn aufgetan, nachdem hn die erste aus dem Haus geworfen hat weil er anscheinend nicht redete. Dass der in Argentinien beinhaltete Intensiv Spanisch Kurs nicht besucht werden konnte, weil Gastmutter1 keine Lust zum Fahrservice hatte und selbstverständlich auch kein öffentliches Verkehrsmittel benutzt werden durfte(der Austauschschüler konnte ja noch kein Spanisch, das wäre viel zu gefährlich und nicht von ihr zu verantworten)wurde ausschließlich meinem Sohn zur Last gelegt. Auch die damit fehlende Möglichkeit zu sozialen Kontakten- seine Schuld! Als er in Familie 2 super integriert und an den Wochenenden mit Auftritten seines Sportteams ausgebucht war, hatte die Universalgelehrte des ICC aber auch was dagegen, er muss dort um Erlaubnis fragen!!! Bei jemanden der gar nie bereit war mit den Eltern der Austauschschüler Kontakt aufzunehmen.
ODI als dt Organisation sehr, sehr enttäuschend. Haben Dinge versprochen, widerrufen, waren dreist und haben stets mit Ausschluss aus dem Programm gedroht. Der Austausch war ein schlimmer Reinfall. Wir können das beurteilen, denn unsere beiden Töchter waren mit Travelworks unterwegs und da gab es nicht ansatzmäßig solche Probleme.- Weshalb wir eine neue Organisation getestet haben,-ich weiß es nicht, Dummheit, pure Dummheit


Geprüft von Schueleraustausch.de Alle ODI Bewertungen