Sponsored Ad

Ist leaderboard 468x60

Sponsored Ad

Ist skyscraper 120x600
L

(4.2)

Vorbereitung

International Experience hat sich sehr viel Mühe gegeben mit der Vorbereitung der Austauschschüler. Etwa 10 Monate vorher kam ein Mitarbeiter zu mir nach Hause um sich ein Bild von meiner Persönlichkeit und meinen Umständen machen zu können und dementsprechend auch die passende Gastfamilie finden zu können. Zudem konnte ich an einem Orientation Weekend teilnehmen, wo wir Returnees nach ihren Erfahrungen fragen konnten und schon im voraus auf die Normen in der USA vorbereitet wurden.

Betreuung

In den USA hatte jeder dann einen Ansprechpartner, den Local Coordinatior. Meine Betreuerin war immer für ihre Austauschschüler da und fragte regelmäßig nach dem Wohlergehen, was mich sehr beruhigte. Dadurch habe ich mich anfangs auch nicht so alleine gefühlt.

Schule

Die Meinung zu meiner Schule ist sehr zwiegespalten, da ich in einer ärmeren Region gelebt habe und somit die Schule nicht wirklich seriös oder herausragend war. Dennoch habe ich dort dank der zahlreichen Sportteams viele Freundschaften gebildet und ich wurde auch sehr herzlich empfangen. Viel gelernt habe ich allerdings nicht vor Ort.

Familie

Die Familiensituation war bei mir etwas anders, denn ich bin anfangs zu einem alleinerziehenden Vater gekommen bei dem ich nur 2 Monate gelebt habe. Nachdem ich dann meinem Local Coordinator gesagt habe, dass ich mich unwohl fühle, hat sie mir sofort geholfen eine neue Familie zu finden. Das ist zum Glück passiert und der Rest meines Jahres war eine Erfahrung, die ich so schnell nicht mehr vergessen werde. Ich habe immer noch Kontakt zu meiner Gastfamilie und wir besuchen uns abwechselnd jedes Jahr.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle IE Bewertungen