S

(4.4)

Schon nach meinem ersten Beratungsgespräch mit Do it wusste ich, dass das die Organisation war, mit der ich in die USA gehen wollte. Fragen wurden immer sehr schnell und ausführlich beantwortet, generell ging es alles immer sehr schnell bei Do it. Oft wurden Mails in nur wenigen Minuten beantwortet. Durch das virtuelle Vorbereitungstreffen und Handbuch wurden die letzten Fragen dann auch beantwortet. Und auch als es dann endlich soweit war und mein Flug anstand, war Do it sehr hilfreich. Mein ursprünglicher Flug hatte nur einen sehr kurzen Layover in Chicago und wir hatten Bedenken, ob ich es rechtzeitig zu meinem nächsten Flug schaffen würde. Ohne Probleme hat Do it meinen Flug angeboten.

Meine Betreuung durch meine deutsche Organisation in den USA war sehr gut. Ich erhielt regelmäßige Mails und ich kann mich an nichts negatives erinnern.

Mit der Schule, an der ich in South Abington, Pennsylvania, platziert wurde, hatte ich echt Glück. Es war eine relativ große Schule, die Fächerauswahl und das Sportangebot waren riesig, ich konnte mich kaum entschieden. Und trotz der Größe der Schule war ich die einzige Austauschschülerin, was mir gut gefallen hat. So hatte ich keine andere Wahl, als mich mit den Amerikanern anzufreunden und ich habe in dem Jahr meine besten Freunde getroffen. Ich weiß, dass diese Freundschaften ewig halten werden. Ich war im Cross Country (Herbst), Indoor Track (Winter) und Track&Field (Frühling) Team meiner Schule und das war das Beste, was mir hätte passieren können. Der Zusammenhalt im Team ist unbeschreiblich, die Wettkämpfe waren immer die Highlights jeder Woche da die Stimmung immer so gut war. Außerdem war ich im German Club und in der Concert Band und war der "Teacher Assistant" in Deutsch.

Ich war in einer typischen amerikanischen Gastfamilie platziert, hatte Gasteltern, zwei jüngere Gastschwestern und die Familie hatte drei Hunde. Auch wenn alle immer sehr beschäftigt und nicht oft zuhause waren, da meine Gastschwestern Tänzerinnen und Eiskunstläuferinnen waren, hatten wir tolle Erlebnisse zusammen. Am besten gefallen hat es mir, als wir im Dezember kurz vor Weihnachten in New York City waren. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und meine Gasteltern haben alles getan damit mein Auslandsjahr so gut wie möglich wurde.

Ich bin unglaublich für das Jahr und würde alles genauso wieder tun!


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle Do it Bewertungen