N

(4.0)

Als meine Schwester und ich uns dazu entschieden haben, einen Auslandsaufenthalt zu machen, haben wir im Internet nach einer Organisation gesucht und sind dann recht schnell auf do it! getroffen. Kurz nachdem wir uns durch die Kataloge und Broschüren durchgesucht haben, trafen wir uns dann auch schon mit einem Ansprechpartner der Organisation. Schnell wurde uns beiden klar, dass wir nach Australien möchten. Eine Freundin von uns war letztes Jahr ebenfalls in Australien und hat uns über die Menschen und den Lebensstil erzählt. Außerdem habe ich mich für Australien entschieden, weil es so weit weg ist und nicht so schnell wieder so eine Chance bekommt, in ein so weit entferntes Land für eine längere Zeit zu gehen. Außerdem hat mich das Wetter ebenfalls dazu gebracht, an die Sunshine Coast an der Ostküste Australiens zu gehen. Von der Organisation haben wir eine Auswahl an Schulen bekommen, von denen wir unsere drei Favoriten aussuchen sollten. Hier habe ich mich für die Coolum State high School entschieden, welche ich dann für einen Term besucht habe. Diese war auch die richtige Wahl für mich. Die Schule kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen, da sie die Internationals sehr gut integrieren und auch die Ansprechpartner sehr fürsorglich und hilfsbereit waren.
Am Anfang der Schule muss man sich erstmal an den Lebensstiel und die Leute gewöhnen. Vor allem die Jungs sind sehr anders als in Deutschland. Aber nach ca. zwei Wochen kommt man dann wirklich in dem Land an und gewöhnt sich an die Kultur und Leute. In der Schule haben wir die ersten drei Tage so eine Art Vorbereitungstreffen gemacht, wo wir nochmal alle wichtigen Informationen bekommen haben und die Schule uns nochmal genauer beschrieben und erklärt worden ist. Das Schulsystem ist ja auch ganz anders im Gegensatz zu Deutschland. Dort konnte man insgesamt sechs Fächer wählen, von denen man immer vier am Tag hatte. Ich habe mich für Fächer wie "Business Studies" oder "Industrial Technology Studies" entschieden, da es solche Fächer an meiner Schule in Deutschland nicht gibt. In Australien wird auch sehr viel auf handwerkliche Fächer wert gelegt.
Hier in Deutschland besuche ich zurzeit die 10 Stufe des Gymnasiums. Vergleichsweise ist der Schulstoff in Australien viel einfacher. Dort schreibt man in der Regel in den Hauptfächern, also Englisch, Mathe und Chemie schriftliche Klausuren, vor denen ich erst relativ viel Angst hatte, da ich mir natürlich sehr unsicher auf Grund meiner Englischkenntnisse war. Nachher hat sich herausgestellt, dass es gar kein Problem ist die Klausuren mitzuschreiben. Am Anfang habe ich das Fach Biologie gewählt, was ich dann aber nach zwei Wochen zu Chemie umgewählt habe, da es das einzige Fach war, wo man aufgrund der Fachbegriffe nicht viel verstanden hat. Für so einen Fall, sind dann die Koordinatoren vor Ort an der Schule zuständig. Generell kannst du mit jedem Problem zu den Ansprechpartnern deiner Schule gehen, und es wird dir da natürlich auch so weit wie möglich geholfen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Coolum State High school eine sehr gute Schule ist, um seinen Auslandsaufenthalt in Australien zu verbringen.
Meine "Unterkunft" in Australien war eine Gastfamilie mit zwei kleineren Kindern im Alter von sechs und neun. Die ersten sechs/sieben Wochen hat es sehr gut mit uns geklappt aber zum Ende hin wurde es dann nicht mehr so gut. Aber das war für mich kein Problem, da ich bis zu der Zeit viele gute australische Freunde gefunden habe, mit denen ich dann sehr viel unter der Woche und am Wochenende gemacht habe. Generell hat sich da am Wochenende sehr viel am Strand abgespielt, was immer ein Erlebnis war. Ich hatte das Glück, dass ich in der Nähe von sehr vielen Ferienorten gewohnt habe und somit ein Traumstrand nach dem anderen kennengelernt habe.
Als Person habe ich gelernt, einfach selbständiger und offener zu werden. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass es einfach eine großartige Zeit mit großartigen Menschen war. So einen Lebensabschnitt werde ich nie in meinem Leben vergessen, deshalb, wenn ihr die Chance dazu habt: MACHT ES!

2 Besucher fanden dies hilfreich.

Geprüft von Schueleraustausch.net Alle Do it! Bewertungen