N

(2.0)

Die Vorbereitung war okay, es gab ein wochenendseminar.
Ich kam nach Kansas, USA.
Meine Koordinatorin war nett aber hat meiner Familie Geld für die Aufnahme versprochen, der Grund warum sie mich aufnahm, bekam es jedoch nicht. Die Familie war schlecht gewählt, ich musste wechseln. Die Mutter schlug ihre Kinder.
Ich könnte zur Koordinatorin ziehen, die hatte selbst einen deutschen Austauschschüler und zusätzlich noch einen anderen der die Familie wechseln wollte. So waren wir 3 Austauschschüler, das war eigentlich nicht erlaubt . Der deutsche Austauschschüler hatte dann Streit mit der Gastmutter und bekam keinen Kontakt zur neuen Koordinatorin.
Meine alte Gastmutter war weiterhin meine Englischlehrerin in der Schule und stichelte mich, ich durfte zB als einzige nicht vor Weihnachten in den Pausenraum Süßigkeiten essen etc.
Es war keine schöne Erfahrung. Dfsr hat auf meine Rückmeldung nach dem Austausch nicht einmal geantwortet.
Die Koordinatorin arbeitet schon seit meinem Jahr nichtmehr dort (hat sie selbst entschieden da sie ihren Mann verlassen hat und ein neues Leben angefangen hat)
Ich würde dfsr auf gar keinen Fall empfehlen!