Sponsored Ad

Ist leaderboard 468x60

Sponsored Ad

Ist skyscraper 120x600
J

(4.0)

Ich habe mich seiner Zeit für Xplore entschieden, da mich der Mitarbeiter von Xplore auf der Messe, die ich besucht hatte, als einziger nach meinem Namen gefragt hat. Das gab mir das Gefühl, dass diese recht kleine Organisation das Richtige für mich sei, da alles etwas persönlicher ist als bei den ganz großen Unternehmen. Ich wurde gut auf mein Austauschjahr und dessen eventuelle Schattenseiten in mehreren persönlichen Gesprächen vorbereitet. Ich habe seitens Xplore immer Unterstützung und Hilfe beim Ausfüllen der Formulare bekommen. Ich konnte mich mit jeder noch so kleinen Frage an das Xplore Team wenden. Auch das Vorbereitungstreffen in Toronto gab sein Übriges: Dort hatte ich die Möglichkeit mich mit anderen, die in der gleichen Situation waren, nochmal auszutauschen und vielleicht etwas Mut und Zuversicht zusprechen, bevor es dann ins große Abenteuer ging.
Obwohl ich meine Familie sehr spät bekommen habe, hatte ich mit meiner Familie riesiges Glück. Der Schuldistrikt und Xplore haben für mich genau die richtige Gastfamilie ausgesucht! Ich wurde von allen Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten herzlich aufgenommen und begrüßt. Mit den meisten habe ich sogar immer noch Kontakt. Natürlich war meine Gastfamilie nicht so, wie ich sie mir vorgestellt oder erhofft hatte, aber das tat im Endeffekt nichts zur Sache. Ich verstehe mich super mit meiner Gastmutter, die über die 10 Monate meine zweite Mutter wurde. Ich sage immer, das ich jetzt zwei Familien habe. Eine hier in Deutschland und die andere in Kanada.
Bei der Schulverteilung gab es zwar ganz am Anfang noch ein kleines Missverständnis, jedoch hat mein Ansprechpartner Timo von Xplore das schnell aus der Welt geschafft. Ich fühlte mich auch in der Schule sehr gut aufgehoben. Meine Lehrer waren alle sehr freundlich und nett zu mir und ich hab auch schnell Freunde finden können. Schule im Ausland ist zwar etwas ganz anderes, wenn man sich aber darauf einlässt, dann wird man wunderbare Erfahrungen dazu gewinnen.
Nachdem ich nach 2,5 Monaten von 5 Monaten auf 10 verlängert habe, gab es einige Probleme mit der Regierung, da etwas bei der Bewerbung auf eine "study-permission" schief gelaufen war. Aber Xplore und mein Ansprechpartner in Kanada haben sich um die Sache gekümmert und die Formalitäten für mich geregelt, wofür ich sehr dankbar bin.
Fazit: Wenn ich nochmal ins Ausland gehen würde, würde ich es definitiv nochmal mit Xplore tun!


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle Xplore Bewertungen