R

(3.4)

Die Vorbereitung von EF war in Ordnung. Ich konnte mich gut auf mein Auslandsjahr vorbereiten, aber eher aus dem Grund, dass mein Bruder bereits mit EF geflogen ist und ich dadurch Erfahrungsberichte von ihm erhalten konnte. Bei dem EF Treffen was groß angepriesen wurde habe ich viel neues erfahren, wodurch ich mich auch besser vorbereien konnte.

Vorort wurde ich von einem ICE betreut. Ich habe es selten genutzt aus dem Grund das ich nicht wirklich Probleme hatte. Jeden Monat hat sie sich bei mir gemeldet. Wir hatten auch Treffen, aber die anderen Austauschschüler die in meiner Nähe wohnten waren nicht so freundlich wie ich dachte. Also war ich eher weniger bei den Treffen und Aktivitäten. Außerdem waren diese Treffen oftmals 4-5 Stunden von mir entfernt, wodurch ein Treffen sich als eher schwierig darstellte.

Meine Schule bestand aus rund 1.500 Schülern und war dadurch sehr groß. Aber durch das gute amerikanische Schulssystem habe ich relativ schnell Anschluss gefunden und habe viele gute Freunde gefunden. Außerdem habe ich dann auch im Frühjahr Leichtathletik gemacht, wodurch sich wieder neue Möglichkeiten für mich ergaben.

Ich war zuerst bei einer Mutter die mit ihrer Tochter wohnt. Dort was es sehr chaotisch und ich wechselte dann auch zu einer anderen Gastfamilie mit der ich zur Kirche ging und auch viele Unternehmungen machte. Ich fühlte mich sehr wohl und war glücklich dort zu sein.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle EF Bewertungen