A

(3.4)

Vorbereitung
Es gab eine sehr gute Vorbereitung durch die mehreren Vorbereitungstreffen, die EF veranstaltet hat. Auch die Bücher haben geholfen, die mir zu geschickt wurden. Jedoch wurden einem die Angewohnheiten von amerikanischen Teenagern nicht erzählt, was ich doch gerne gehabt hätte.

Betreuung
Meine IECs waren immer für mich da, wenn ich sie brauchte und wir haben nicht oft, aber manchmal etwas zusammen mit den anderen Austauschschülern unternommen bzw. alleine.

Schule
Die Lehrer waren sehr zuvorkommend und haben gut Rücksicht auf mich genommen. Ich habe einfache Kurse genommen und habe mit nur As abgeschlossen und sogar Die A Honor Roll erhalten. Die Sportangebote waren ebenfalls sehr gut und haben den Alltag mit bestimmt.

Familie
Meine erste Familie war sich nich einheitlich einig, dass sie eine Austauschschülerin aufnehmen wollten. Das war das Problem. Meine Gastschwestern haben mich nicht sehr gemocht und wollten mich auch nicht da haben. Die einzige Person, die wollte, dass ich da bin, war der Vater. Er hat sich auch um die meisten meiner Angelegenheiten gekümmert. Und die Gastmutter war allgemein nicht sehr mütterlich und ziemlich emotionslos. Bei meiner zweiten Familie hatte ich eine ziemlich gute Beziehung zu meinen Gasteltern, aber wieder nicht zu meinen Gastgeschwistern.


Geprüft von Schueleraustausch.net Alle EF Bewertungen