schueleraustausch.de
Schüleraustausch Das Buch | Shop | Aktuelles | Erfahrungsberichte | Service | Treffpunkt | Sitemap

     
Startseite
  Ratgeber: Unser Buch
  Shop
 
 
 
   
  Forum
 
  Chat
   
  Sitemap

Schüleraustausch wird als Karrierebaustein immer wichtiger:
neue Internetplattform soll bei Finanzierung helfen

(Wrohm, 14.05.2007) Das Amerika-Jahr verleiht nicht nur der Englisch-Note Auftrieb, sondern hilft auch nach der Schule - eine vernünftige Option auf die Zukunft. Viele Jugendliche und ihre Eltern können sich jedoch ein mindestens 6.500 Euro teures Austauschjahr nicht leisten und sind auf Stipendien angewiesen. Die Internetplattform exchangeyear.de hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, bedürftige Schüler und mögliche Sponsoren zusammenzubringen. "Wir möchten Jugendlichen zu einem Vollstipendium verhelfen, deren Eltern nicht mehr als 30.000 € netto im Jahr verdienen. Schülerinnen und Schüler, deren Eltern zwischen 30.000 € und 40.000 € netto im Jahr verdienen, möchten wir ein Teilstipendium ermöglichen", sagt Kirsten Jacobs, Gründerin von exchangeyear.de. Die vierfache Mutter spricht aus Erfahrung, denn auch für sie ist es kaum leistbar, allen vier Kindern ein Auslandsschuljahr zu finanzieren. Kirsten Jacobs engagiert sich seit vier Jahren ehrenamtlich im Schüleraustausch. Anlass dafür war das Amerika-Jahr ihrer Tochter, dass auch das Leben von Kirsten Jacobs verändert hat.

Rund 95% der deutschen Austauschschüler besuchen ein Gymnasium, Real- oder Hauptschüler sind kaum vertreten. Der Trend zum Schüleraustausch wächst, doch hohe Kosten sowie mangelnde Unterstützung von Lehrern, Schulen und Behörden sehen Eltern und Schüler als Haupthindernisse bei einem Austauschjahr. Etwa drei Viertel der Teilnehmer stammen aus sehr guten bis gehobenen finanziellen Verhältnissen. Obwohl rund zwei Drittel der Austauschorganisationen Stipendien vergeben, liegt die Finanzierung im Wesentlichen bei den Eltern. "Es gibt sicherlich genug Privatpersonen und Unternehmen, die einem Jugendlichen zum Auslandsaufenthalt verhelfen können und wollen", sagt Kirsten Jacobs. Interessierte Schülerinnen und Schüler füllen unter exchangeyear.de einen umfangreichen Fragebogen aus, der anonymisiert an Sponsoren weitergeleitet wird. Die Bewerbung für das Auslandsschuljahr erfolgt über die gewünschte Austauschorganisation der Schülerin oder des Schülers - die Kosten trägt der Sponsor. "Bildung ist das wichtigste Fundament, was schon in jungen Jahren angelegt werden kann. Und dies wollen wir auch geeigneten Jugendlichen ermöglichen, die sich den Traum eines Austauschjahres selbst nicht verwirklichen können", stellt Kirsten Jacobs fest. Der Service ist für Schüler und Sponsoren kostenlos. Mehr Infos hier.

 


BUCH-SHOP
hier bestellen

SERVICE
Termine
Pressespiegel
Gesetz
Surftipps
FAQ (Die häufigsten Fragen)
Site Services

Impressum

zum Seitenanfang zum Seitenanfang




Copyright © 1995-2013 Recherchen-Verlag. Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen ist ohne ausdrückliche Genehmigung vom Recherchen-Verlag in jeglicher Form auf jedem Medium verboten.
Datenschutzerklärung, rechtliche Hinweise, Widerrufsrecht